Seychellen

Ein paar Worte vorab

Die Seychellen sind eine kleine Inselgruppe mit 115 Inseln im indischen Ozean.

Darunter Koralleninseln und Granitinseln.

Allerdings sind die meisten davon unbewohnt.

Nach meinen Informationen sind gerade einmal 8 Inseln bewohnt.

Wir haben uns hier bewusst für Inselhopping entschieden, da wir möglichst viel sehen wollten.

Und auch die Unterschiede der Inseln erleben wollten.

Ich habe vorher immer viel gelesen, dass man das wahre Seychellenfeeling erst auf La Digue bekommt.

Ich muss sagen, ich war schon direkt auf Praslin angekommen!

Die Insel ist dann auch meine Lieblingsinsel geblieben.

 

Mit Englisch oder Französisch kommt man hier perfekt durch.

Die Währung sind die Seychellen Rupien.

Die könnt ihr super direkt am Flughafen auf Mahé oder auf Praslin tauschen.

Wir hatten eigentlich konstant um die 30 Grad und Sonne.

Ab und an war es mal etwas bewölkt, aber das tut ja manchmal auch ganz gut.

Geregnet hat es wenn nur abends oder nachts.

Aber dann wirklich richtig monsunartig!

Am nächsten Morgen hat man aber wiederum kaum etwas davon gesehen.

 

Wir hatten natürlich jetzt keinen Luxusurlaub im Kempinski, Four Seasons oder Banyan Tree, da das finanziell einfach utopisch teilweise ist.

Zumindest die beiden letzteren.

Und da wir lieber einmal mehr in den Urlaub fliegen, als vlt. für 2 Nächte über 1.000€ für eine Übernachtung mit Frühstück zu zahlen, gab es für uns ich würde sagen gute Mittelklasse Unterkünfte.

Ohne Pool ist auch kein Thema, denn wer geht bei den wundervollen Stränden schon groß an den Pool??

Klar sind solche Unterkünfte ein Traum, und ich würde lügen wenn ich sage ich hätte nicht dort übernachtet, wenn es mir wer angeboten hätte. Aber manche Sachen bleiben einfach ein Traum.

 

Laut Auswärtigem Amt kommt es immer wieder vor, dass man bei der Einreise kontrolliert wird, ob man genug finanzielle Mittel für den Aufenthalt zur Verfügung hat. In Form von Bargeld, Kreditkarten etc. Es sollen pP ca. 120 € sein.

Wir wurden jetzt nicht überprüft. Aber man sollte es vorher vorsichtshalber sicherstellen.

Sonst gibt es eigentlich keine Besonderheiten zu beachten.

 

Ein Visum braucht ihr mit deutschem Pass nicht.

Im Flugzeug bekommt ihr einen Einreisezettel, wie man es kennt, mit ein paar zu beantwortenden Fragen.

 

Typisch für die Seychellen fand ich die Beschilderung "Self Catering" und "Take away".

Die meisten Unterkünfte sind Selbstversorger-Unterkünfte.

Das Frühstück ist wenn auch nicht gerade üppig.

 

Ein Tipp hier direkt am Anfang.

Am besten immer Take Away.

Auch wenn ihr vor Ort essen könnt.

Da zahlt ihr meist für dieselbe Portion um einiges mehr.

Sonst kostet bei einem Take Away eine Mahlzeit so 2-5 € würde ich sagen.

Also preislich vollkommen in Ordnung für die Portionen.

Wenn man die Möglichkeit hat, kann man schon Nudeln oder ein paar andere Dinge mit dem Koffer rüber bringen.

Es ist hier alles bezahlbar aber doch ein bisschen teurer als bei uns.

 

 

 

 

Hin- und Rückflug

Die Flüge habe ich schon im Juli 2017 gebucht.

Wir sind von Düsseldorf aus mit dem A380 nach Dubai geflogen und nach 2,5 Std. ging es weiter nach Mahé.

Wir sind das 1.Mal A380 geflogen und würden es nun am liebsten nurnoch tun :)

So ein angenehmes und ruhiges Fliegen!

Man hört diese blöden Antriebsgeräusche am Anfang kaum und ich hatte das Gefühl er fliegt auch ruhiger.

Ich hatte uns vorab Sitzplätze in Reihe 46, also der 2. Reihe unten reserviert.

Für uns die besten Sitze überhaupt!

Man konnte zwischendurch aufstehen und mal eine oder zwei Treppenstufen hoch gehen und sich ein bisschen dehnen.

 

Von Dubai aus ging es dann mit der 777 weiter. Dort war es hinten dann doch ganz schön ruckelig.

Also wer da empfindlich ist wie ich, der sollte dann lieber etwas weiter vorn sitzen.

Ich hab direkt bei Ankunft unsere Sitze weiter nach vorn geändert.

Und beim Rückflug in Reihe 28 war es dann wesentlich ruhiger als beim Hinflug in Reihe 42.

 

Beim Rückflug hatten wir in Dubai auch nur 1,5 Std. Umsteigezeit aber auch das reicht dort locker aus.

Auch wenn der Flughafen sehr groß ist, hat man nirgendwo lange Wartezeit und es ist alles super ausgeschicldert.

Sollte man das Gate wechseln müssen, kann man dies meist mit einer Bahn.

 

Und last but noch least ist Emirates vom Service her natürlich einfach top!

Das Essen ist lecker und vor allem ist es heiß!

Man kann zwischen 2 Alternativen wählen und wenn man eine Unverträglichkeit hat oder Vegetarier ist, kann man dies vorab online auswählen und bekommt extra Essen.

Dazu bekommt man wirklich genug Getränke auch zwischendurch. und das Flugpersonal ist nett.

Auch wenn man das Cockpit des A380 fotografieren möchte, weil die Tür aufsteht, was man anscheinend nicht darf.

 

Fazit

Die Seychellen sind wirklich ein Traum!

Für jeden Weltenbummler definitiv ein MUSS!

14 Tage bei 3 Inseln sind genau richtig gewesen, um neben Strandhopping und wandern zu entspannen.

Die Strände sind einfach unvergleichlich und die Flora & Fauna so vielfältig.

Die Einheimischen sind super nett und hilfsbereit.

Also auf jeden Fall zu empfehlen.

Man kommt sich vor wie in einem zauberhaften Reisekatalog.

 

 

 

Kostenaufstellung

Parkplatz Flughafen Hamburg 15 Tage

 

Flüge mit Emirates inkl. Sitzplatzreservierung

 

Fähre Praslin -> La Digue

 

Fähre La Digue -> Praslin

 

Flug Mahé -> Praslin

 

Flug Praslin -> Mahé

 

Mietwagen auf Mahé 5 Tage

 

Mietwagen auf Praslin 2 Tage

 

Unterkunft Chez Bea Luxury Villa auf Praslin 

(4 Übernachtungen)

 

Unterkunft Villa Authentique auf La Digue

(5 Übernachtungen inkl. Frühstück)

 

Unterkunft Anse Soleil Resort auf Mahé

(5 Übernachtungen)

 

Taschengeld für Taxi, Verpflegung etc.

 

 

97 €

 

1.400 €

 

28 €

 

28 €

 

57 €

 

58 €

 

260 €

 

90 €

 

367 €

 

 

436 €

 

 

405 €

 

 

650 €

 

Gesamtkosten für 2 Personen:           3.876€

 


Die Flüge habe ich bei Emirates direkt gebucht.

Die Inlandsflüge und die Fähre auch direkt auf deren Homepages.

Die Unterkünfte auf La Digue und Praslin über agoda und die Unterkunft auf Mahé über booking.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0